2. März 2021 – Endlich geimpft

Update: Inzwischen habe ich die 2. Impfung erhalten. Ab 10. April besteht dann voller Impfschutz.

Während der Impfung wurde leider ein härterer Bestandteil meines Oberarmes getroffen, wobei ein leichter Schmerz verspürt wurde.  Ansonsten ist wieder alles OK, d.h. weitere Nebenwirkungen spüre ich nicht.

2.März 2021

Hi,  nicht zu zurückhaltend sollte man bei der Online-Buchung eines Corona-Impftermines sein. Ich erhielt online vor einigen Wochen einen Termin, obwohl ich noch lange keine 80 bin.

Im Impfzentrum Hille-NRW selbst war es heute um 19:00 ziemlich leer.  Die gesamte Prozedur dauerte ca. 1/2 Stunde,

Verimpft wurde in meinem Fall der BioNTech-Impfstoff.  2 1/2 Stunden nach der Impfung bin ich absolut beschwerdefrei. Impfschutz soll sich innerhalb der kommenden 14 Tage ergeben.

Hinsichtlich der Wirksamkeit berichten die Autoren, dass der Impfstoff zwölf Tage nach der ersten Dosis bereits einen gewissen frühen Schutz bietet. Sieben Tage nach der zweiten Dosis wurde eine 95-prozentige Wirksamkeit beobachtet.

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/biontechs-und-modernas-impfstoffe-im-vergleich-122791/seite/2/

Astra-Zeneka-Impfstoff wurde übrigens in Hille ebenfalls verimpft. Vermutlich an jüngeres Personal aus Altenheimen, mediz. Einrichtunge, etc.

 

In meinem Falle – BioNTech-Impfstoff – lauten die Angaben:

  • Impfstoffname – Comirnaty
  • STIKO-Indikation Alter – ja
  • STIKO-Indikation beruflich – nein
  • STIKO-indikation medizinisch – nein

Eigentlich hätte die medizinische Indikation bejaht werden müssen, da ich als Diabetiker hinsichtlich Corona zu Hochrisikogruppe zählte. Bei der Terminbuchung gab eine diesbezügliche Eingabemöglichkeit jedoch nicht oder ich habbe sie übersehen.

Ende März habe ich den zweiten Termin und eine Woche danach dann den 95 % igen Impfschutz.

Infos über die Wirkungsweise des neuartigen mRNA-Impstoffes findet ihr hier: https://biontech.de/de/covid-19-portal/mRNA-impfstoffe

Herkömmliche Wirkstoffe enthalten ja abgeschwächte oder inaktivierte Krankheitserreger, während bei den neuen mRNA-Impfstoffen dem Körper mit der Boten-Ribonukleinsäure lediglich der Bauplan für die Produktion von Abwehrzellen übermittelt wird.

Einen kleinen Skandal gab es im Impfzentrum Hille übrigens auch schon. Die ehrenamtlichen Feuerwehrleute waren angeblich noch gar nicht an der Reihe, da sie laut Priorisierung erst zur Gruppe 3 zählen.

 

 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments