Huawei P40 Pro – die Stunde der Wahrheit

Ist das Huawei P40 Pro das vielgelobte Fotowunder ?

Oder habe ich 550 EUR in den Sand gesetzt.

Ursprünglich sollte es ja ca. 1000 EUR kosten. Der Preis gab aber aufgrund der Sanktionen nach, da Huawei keine Google-Apps implementieren durfte.

Mich stört das weniger, denn ich fand die Google-Datensammelwut ziemlich nervig. Anstelle von Google-Maps habe ich HERE, Locus Map. Outdooractive, OruxMaps, Runtastic, Geo Tracker u.a. installiert.

Bei den Banking Apps scheint ING zu funktionieren, aber die VR-Volksbank-App wurde nicht auf das P40 Pro übertragen, was mir aber nichts ausmacht, da die VB-Filiale in der Nähe ist und zuhause ja auch noch das S8 und der PC einsetzbar ist.

WhatsaApp läuft, aber die Chatverläufe wurden nicht übertragen, was aber auch an einer Fehlbedienung liegen kann.

Und nun schaue ich mir erst einmal die Fotos an, die übrigens zwecks besseren Vergleichs und Vergrösserung anklickbar sind.

P.S.  Maps habe ich inzwischen auch installieren können.

Fazit:  mit dem 50-fachen Zoom ( Digitaler, Optischer Zoom, Hybrid Zoom) und den besseren Nachtaufnahmen schlägt das P40 Pro das Samsung S8.  Tagsüber  gefällt teilweise sogar das S8 aufgrund wärmerer Farbtöne besser.

Oder wie seht ihr das ?   Schreibt es bitte in die Kommentare !

 

 

Huawei P40 Pro

 

Samsung S8

 

Huawei P40 Pro

 

Samsung S8

 

Huawai P40 Pro

 

Samsung S8

 

Huawei P40 Pro

 

Samsung S8

 

Huawei P40 Pro

 

Samsung S8

 

Huawei P40 Pro

 

Samsung S8

 

Huawei P40 Pro

 

Samsung S8

 

Huawei P40 Pro

 

Samsung S8

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments