Corona-Crash – Zwischenbilanz

Der Corona-Crash kam nicht über Nacht. Nachdem sich in China gezeigt hatte, wie explosiv sich das Virus ausbreitet, hatten wir in Europa noch sehr viel Zeit, um uns von Wertpapieren zu trennen,   da sich ein Überschwappen des Virus nach Europa abzeichnete und negative Auswirkungen auf die Weltwirtschaft und das Börsengeschehen zu befürchten waren.

Mein reales, Ende Januar 2020 eröffnetes Wertpapierkonto befindet sich daher noch im Plus. Mein virtuelles Konto, um das ich mich weniger gekümmert habe, hat aktuell 11,3 % verloren.

Da ich mich davor hüten werde, eigene Anlage-Tipps oder Aussichten zu veröffentlichen, lasse ich hinsichtlich der zu erwartenden Entwicklung wiederum andere Autoren zu Wort kommen:

Coronavirus trifft die Wirtschaft

Friedrich und Weik: Virus wird Notenbanken zu extremsten Maßnahmen zwingen

 

Alles ohne Obligo! Keine Anlageberatung! Keine Haftung!! Just4fun!!!

.