Ainslie segelt jetzt mit Bubble

Auch das britishe Team hat jetzt einen Bubble, d.h. einen Wulst unter dem Rumpf angebracht. In der Beschleunigungsphase befindet sich nur noch der Bubble im Wasser und ermöglicht mit seiner geringen benetzten Fläche hohe Geschwindigkeiten, um das Schiff schneller auf die Foils zu stellen.