Nach den Schwarzkitteln bedroht uns jetzt auch noch der Wolf

  • von
Aufstieg zur Porta Kanzel, 8 km von dem Ort entfernt, wo das Schaf gerissen wurde

Im April gab es bereits Presseberichte über einen toten Wolf auf der A2 bei Porta Westfalica.

Im Dezember wurde bestätigt, dass nur 8 km von meinem Wohnort ein in Kleinenbremen (Porta Westfalica) gerissenes Schaf von einem Wolf zerfleischt wurde.

Der Haineberg liegt nur wenige hundert Meter vom Papenbrink entfernt, den ich bereits erklommen habe.

Etwas beunruhigend ist es also schon, wenn man jetzt auch noch auf Wölfe achten und sich dementsprechend „bewaffnen“ muss.

„Wie lang dauert der Aufstieg denn üblicherweise? Im Video waren ja ein paar Schnitte drin…“
.

Am Ende des Videos 6:25 sind die Daten eingeblendet: Ca. 155 Höhenmeter bergauf und 150 Hm bergab. Das entspricht einem Hochhaus mit ca. 50 Stockwerken. Ich war 45 Min in Bewegung. Man rechnet beim Bergwandern mit 30 min für 150 m bergauf und 18 min für 150 m bergab. Das macht zusammen 48 min. https://vavoe.at/wp-content/themes/vavoe/elearning/orientierung/orientierung/Trainergrundkurs_Kartenkunde_und_Orientierung/gehzeitberechnung.pdf

 

Das Video ist schon etwas älter und die Anzahl der Wolfsrudei ist inzwischen stark gestiegen.

Ben hat im Süden Deutschlands ja auch eher wenig mit Wölfen zu tun.

Neuesten Berichten zufolge haben die Wölfe ihre Scheu vor den Menschen abgelegt und es bestht die Gefahr, dass Menschen verfolgt und angegriffen werden.

Irgendwo las ich, dass   die Anzahl der Wölfe jährlich um 30 % zunimmt.