41.000 Menschen nach Brand in Umspannstation seit Freitagabend ohne Strom

Kommentar: Ein Stromausfall bereitet bei den derzeitigen Temperaturen alles andere als Freude.  Ich habe daher vorgesorgt. Heizen könnte ich im Notfall mittels eines Ölofens.  Das Kochen liesse sich mit einem Camping-Gaskartuschenkocher bewerkstelligen. Zig Kartuschen habe ich zuhause.  Eine grosszügig bemessene  Powerstation liefert kurzzeitig Strom für Kühlschrank, Licht, Radio und Handyladung. Nachgeladen wird per 4-Takt-Benzin-Generator. Einen zweiten 20 l Benzinkanister werde ich noch besorgen.

Da ich noch einen Heizölvorrat im Tank habe, liessen sich per Dieselgenerator etliche Tage Stromausfall überbrücken. Allerding müsste ich in diesem Falle aufgrund des lauten Dieselgenerators  damit rechnen, dass  die Nachbarn vor der Tür stehen, wenn diese um ihr Überleben kämpfen.

Und wie siehts bei Euch aus ?

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments