GPS-Test: IPhone 5S – Motorola Moto G3 – Garmin Vivoactive

  • von

Da ich nicht nur meine Outdoor-Fitness-Aktivitäten sondern künftig auch meine Regatta-Kurse aufzeichen möchte,   habe ich im folgenden einmal meine beiden Smartphones mit meiner Garmin GPS-Uhr verglichen. Ich möchte ja zukünftig auch meine Wendewinkel kontrollieren, wobei es auf eine möglichst genaue Erfassung des gesegelten Kurses ankommt.

Iphone 5S

IPhone 5S – Runtastic-Track

Gegenüber dem Motorola G3 (siehe unten) liefert da IPhone 5S einen etwas genaueren Track.

(Im Bereich des geraden roten Linie war die Aufzeichnung unterbrochen, da ich versehentlich den Datenempfang deaktiviert hatte.)

Es bestätigt sich also das Testergebnis von Notebookcheck.com, wonach „das GPS-Modul des iPhone 5s   insgesamt überdurchschnittlich gut abschneidet“.

Apple hat ja gerade wieder ein neues 4 Zoll Iphone angekündigt, so dass mein IPhone 5S voll im Trend liegt. Für die Hände eines Finn-Seglers ist es jedoch leider zu klein.

 

Moto G3

Motorola Moto G3 – Runtastic-Track

Der Track ist gegenüber dem IPhone 5S stärker geglättet und daher leider auch ungenauer. Ich fürchte daher, dass das Moto G3 nicht dazu geeignet ist, genaue Wendewinkel zu visualisieren.

 

vivoactive

Garmin Vivoactive-Track

Die Garmin- Navigations-Profis haben offenbar all ihre Erfahrung in die kleine GPS-Uhr hineingepackt, denn die Tracks der GPS-Uhr scheinen nocht etwas genauer als die des Iphones 5S zu sein.