Staatlich verordnetes Frieren – Russland dreht den Gashahn zu

.

Kommentar: Die Bundesbürger haben ihr Schicksal leider in die Hände grüner Politiker gelegt, denen Horst Lüning einen beklagenswerten Mangel an Wissen und vermutlich auch Intelligenz bescheinigt hatte.  Schulabbrecher, Studienabbrecher, Leute ohne Ausbildung haben seit der letzten Bundestagswahl die Schaltstellen der Macht besetzt.

Dass wir  unser Schicksal in die Hände von Nichtfachleuten, grünen Ideologen und Schwurblern gelegt haben, rächt sich nun.

Die wohl gravierendste Fehleinschätzung unserer Laienregierung bestand darin, dass Putin – der auf riesigen Goldbeständen sitzt –  auf unsere Devisen angewiesen sei, d.h unsere Waffenlieferungen und Sanktionen ohne Gegenmassnahmen hinnehmen würde.

Dass Putin inzwischen sogar seine Einnahmen aus dem Gasgeschäft steigern konnte, der Rubel nicht nur rollt sondern auch stabiler wurde, konnten unsere „Fachminister“ mit dem Kenntnisstand eines Auszubildenden freilich  auch nicht wissen.

Beim Frieren wird es übrigens nicht bleiben, denn unsere Wirtschaft wird dank der Inkompetenz unserer Politiker einen massiven Rückgang erleiden., der uns um Jahre zurückwerfen wird.

Hinzu kommen die Euro-Probleme, wobei unser Land zur Kasse gebeten wird, um die reformunwilligen Südländer finanziell zu unterstützen.   Die Befürchtungen der Finanzexperten – noch vor Einführung des Euro –  dass es zu Ausgleichzahlungen aufgrund der unterschiedlichen Stärke der beteiligten Länder kommen werde, hat sich also bestätigt.  Inzwischen wird ja sogar damit gerechnet, dass der Staat unsere Bankguthaben plündern wird, um die Staatsverschuldung abzubauen. Zensus, Vermögensregister, etc. werden als vorbereitende Massnahmen gesehen.

Nachtrag: Habeck – unser Wirtschaftsminister –  verfügt über Kenntnisse in

Philosophie, Germanistik undPhilologiean der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau[6] und besuchte nach der Zwischenprüfung im Wintersemester 1992/93 die Universität Roskilde in Dänemark. Das Hochschulsystem dort war, anders als sein Studium in Deutschland, durch selbstständigere Zeiteinteilung, ausgeprägtere Gruppenarbeit und eigenständigere Wissenssuche geprägt, was nach eigenen Angaben einen Einfluss auf die Entwicklung eines „pragmatischen Idealismus“ hatte.[7] Auch politisch habe ihn die Zeit in Roskilde geprägt.[8]

Im Jahre 1996 erhielt Robert Habeck einen Magisterabschluss an der Universität Hamburg mit einer Abhandlung zu den Gedichten von Casimir Ulrich Boehlendorff (1775–1825),[9] über die er ein Jahr später auch ein Buch veröffentlichte.[10] Von 1996 bis 1998 absolvierte er ein Promotionsstudium der Universität Hamburg und wurde 2000 mit einer literaturwissenschaftlichen Arbeit über literarische Ästhetizität zum Dr. phil. promoviert.[11]

Fazit:  Mit Poesie, Literatur,   Philosophie, Germanistik und Philologie  verfügt er leider über keinerlei Kenntnisse, die ihn für das Amt des Wirtschaftsministers qualifizieren würden.

Wenn Habeck, seinem Wunsch entsprechend ohne profunde Fachkenntnisse Finanzminister geworden wäre, sähe die Katastrophe noch bedeutend grösser aus.

 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments