Abendbesuch beim Kaiser

Per PKW und E-Scooter hinauf zum Kaiser-Wilhelm Denkmal in Porta Westfalica

Kaiser-Wilhelm-Denkmal

Am nördlichen Aufgang zum Denkmal ist eine Bronzetafel mit der Überschrift „Kaiser-Wilhelm-Denkmal“ auf einem Steinsockel mit einigen Informationen und Daten zum Bauwerk und Kaiser als Inschrift angebracht – zum Beispiel:

„Das Denkmal wurde auf Beschluss des Provinziallandtages der ehemaligen Provinz Westfalen in den Jahren von 1892–1896 nach Plänen des Berliner Architekten Bruno Schmitz errichtet. Das Standbild des Kaisers gestaltete der aus Herzebrock / Westfalen gebürtige und in Wien tätige Bildhauer Caspar von Zumbusch“.

Die „Gesamthöhe des Denkmals“ beträgt „88 m und der Baldachin mit der Kaiserkrone“ ist „51 m“ hoch. Das aus Bronze gegossene „Standbild des Kaisers“ hat „7 m“ Höhe. Der nicht in der Inschrift erwähnte Steinsockel, auf dem das Standbild steht, ist geschätzt etwa 5 m hoch. Das Bauwerk wurde aus „Portasandstein“ errichtet und die Baukosten beliefen sich auf „833.000 Goldmark.[1]

Quelle: Wikipedia

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments