Wo meine Segel-Laufbahn begann …

Dieses schöne Wassergrundstück am Emder Fehntjer Tief bildete die Basis meiner Segellaufbahn. Hier lag zunächst ein besegeltes „Paddelboot“ (1957), eine kleine Wanderjolle (1958) und unser Corsaire (Ur-Microcupper) (ab 1960). Das Uphuser Meer, von dem bekanntlich die besten Segler kommen, war auf eigenem Kiel in ca. 30 min erreichbar. Aufgrund der Nähe zur Küste und des flachen Landes weht es dort meist ordentlich.  Die Ems, d.h. der Zugang zur Nordsee erreichten wir   nach dem Passieren einer Schleuse. Später lag unser Corsaire am ESV-Anleger im Emder Aussenhafen.

Mit dem Corsaire besuchten wir in den Sommerferien Holland, die Ostfriesischen Inseln, Helgoland,   Nord- und Ostsee bis Kopenhagen und nahmen an vielen Emsregatten teil.