Seit Januar 2022 den DAX locker geschlagen …

Seit Anfang Januar 2022 fiel der DAX von 16.020 auf 14.283 – also um mehr als 10 %

Mein ING-Depot stieg dagegen um  8,65 % , da ich Aktien und ETF’s im Depot habe, die in bisherigen Krisen nur einen leichten Rückgang hatten und sich schnell wieder erholten. (Horst Lüning – das Universal-Genie – hatte vor längerer Zeit ein Video veröffentlicht, in dem er etliche Aktien vorstellte, die in vorausgegangenen Krisen gut performed hatten.)

Nahrungsmittel und Medikamente werden bsw. auch in der Krise benötigt, während man den Kauf nicht unbedingt benötigter Güter in der Krise aufschiebt.

Bei den ETFs liefen die Dividenden Aristokraten, also Aktien die seit 20 Jahren eine gute Dividende abwarfen, ebenfalls recht gut. Es war ja zu erwarten, dass sich grundsolide, gesunde Unternehmen auch in der Krise bewähren.  Allerdings habe ich nicht recherchiert, ob andere ETF’s evtl. eine noch wesentlich bessere Performance zu verzeichnen hatten.

Update: Inzwischen habe ich recherchiert:

Die besten ETF’s 2022

Sehr gut performten in 2022 bisher Energie- und Rohstoff-ETF’s

Da kommen meine Dividenden-Aristokraten leider nicht mit.

Mein Depot kann also noch erheblich optimiert werden.

Wie sich Rüstungsunternehmen in der Krise entwickelt haben, wurde von mir ebenfalls nicht recherchiert. Ich habe sie auch nicht im Depot.

 

Aktien – Kursanstieg seit  Januar 2022

Amgen + 11,59  %

Barrick Gold + 37,64 %

Johnson + Johnson + 10,84 %

MCCormic + 9,07 %

Nestle +4,09 %

Novo Nordisk + 25,81 %

Procter Gamble + 4,39 %

Roche + 10,37 %

ETF’s

S+P US Dividend Aristokrats ETF  + 5,69 %

VA FTSE All World High Dividend ETF + 2,09 %

 

Mein VB Depot (ausschliesslich ETF‘) stieg seit Januar 2022 um 4,38 %

VERGLEICHE:

Der Dirk Müller – Mr. Dax – Premien Aktien Fonds kostete in den letzten 12 Monaten zwar erhebliche Gebühren, konnte aber keinen nennenswerten Kursgewinn erzielen

 

NDAC – Der Niedersächsische Aktienclub

Der NDAC wurde zwar von n-tv mit „gut“  bewertet,  verzeichnete aber in Januar und Februar ein Minus von 6,32 % u. 4,41 %  also 10,45 %

Auch Gerd Kommer’s Robo Advizer war 2022 auf der Verliererstrasse und verlor ca. 3 %

 

Achtung: Alles ohne Obligo! Keine Anlageberatung! Keine Empfehlung, Keine Haftung!! Just4fun!!!

 

 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments